Future of Law

Das Future of Law Komitee befasst sich mit der Veränderung der juristischen Beratung. Immer mehr dringt die Digitalisierung auch in den Bereich der juristischen Praxis vor. Neuen Technologien wie Künstliche Intelligenz ermöglichen eine Vielzahl an Innovationen. Die Zukunft bringt allerdings mehr als Legal Tech!

Nepomuk Nothelfer / Vorsitzender

Nepomuk Nothelfer ist wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Herrn Prof. Dr. Maties an der Juristischen Fakultät der Universität Augsburg und Gründungsmitglied der dortigen Forschungsstelle für eSport-Recht sowie Fakultätsrat. Sein Forschungsschwerpunkt liegt im Zivil- und Arbeitsrecht mit einem Fokus auf der Industrie 4.0. Neben seiner universitären Lehre ist er Dozent an der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie Ostbayern. Durch sein vielseitiges Engagement konnte er sich ein breites Netzwerk in der juristischen Wissenschaft und Politik aufbauen. Weiterhin ist er Mentor im LawWithoutWalls-Programm von Prof. Michele DeStefano (University of Miami, Harvard University).

Marc Theiner / Mitglied

Marc Theiner lebt seine Leidenschaft für die Digitalisierung und das Netzwerken. Mit seinem klaren Fokus auf die Welt der Zukunft entwickelt und fördert er nachhaltige Digitalisierungsprojekte. Im Rahmen von Social Impact Ventures gestaltet Marc aktiv, wie wir leben werden. Von Hause aus Jurist kann er hierfür auf ein großes, internationales Netzwerk in Politik und Wirtschaft zurückgreifen. Entrepreneurship und Sustainability sind für ihn nicht nur Worthülsen sondern mitgestaltete Wirklichkeit.

eSport

Wie lange es das Phänomen „eSport“ bereits gibt, hängt von dem jeweiligen Blickwinkel ab. Selbst wenn man sich jedoch für die frühen Anfänge des kompetitiven Gamings entscheiden sollte, die nur wenig mit der heutigen Situation gemein haben, handelt es sich um eine relativ junge Branche. In den letzten Jahren erfährt der eSport (sowie verwandte Themen wie Streaming oder Gaming im Allgemeinen) eine rasante Entwicklung und wird gesellschaftlich – und damit auch wirtschaftlich und politisch – immer relevanter. Unser Komitee begleitet diese Entwicklung für den Laywers Club.

Philipp Schlotthauer ist als Vorsitzender des eSport Komitees aktiv. Er ist Gründungsmitglied der Forschungsstelle für eSport-Recht an der Juristischen Fakultät der Universität Augsburg. Er forscht und publiziert regelmäßig zu rechtlichen Fragen des eSports und lehrt an der Universität Augsburg und am Institut für eSports der Hochschule für angewandtes Management.

Nepomuk Nothelfer ist Gründungsmitglied der Forschungsstelle für eSport-Recht an der Juristischen Fakultät der Universität Augsburg. Er forscht, publiziert und spricht regelmäßig zu den rechtlichen Implikationen des eSports und lehrt an der Universität Augsburg und am Institut für eSports der Hochschule für angewandtes Management. Außerdem war er als Mentor am ersten eSport-Projekt der internationalen Initiative LawWithoutWalls beteiligt und ist in mehrere Praxisprojekten im eSport involviert.

Beirat:

Roman Koudous ist Rechtsanwalt und Head of Legal bei G2 Esports, einem der führenden professionellen eSport-Teams der Welt. Durch seine Arbeit bei G2 Esports ist er täglich am Puls der Zeit der Entwicklung der eSport-Branche. Neben dem eSport-Recht liegt sein Fokus auf deutsch-japanischen Geschäftsbeziehungen.

Moritz Mehner ist Rechtsanwalt im Münchener Büro von SKW Schwarz und leitet die Fokusgruppe Esport der Kanzlei. Er betreut zum Großteil Mandanten aus der eSport-Branche bzw. solche, die in dieser Fuß fassen möchten. Sein Beratungsschwerpunkt liegt im Datenschutzrecht und IT-Recht.

Urim Bajrami ist Rechtsanwalt bei der Wiener Anwalts-Boutique Stadler Völkel Rechtsanwälte und leitet dort die Practice Group eSport. Ferner ist er Leiter des Legal Boards beim eSport Verband Österreich (ESVÖ). Neben dem Recht der Computer- und Videospiele berät er unter anderem im Asylrecht.

Nachhaltigkeit

Eine nachhaltige Wirtschaft ist essentiell, um globale Probleme zu lösen. Aber es geht nicht nur um Beschränkungen und Verzicht, sondern auch vor allem um Innovation und ökologische Geschäftsmodelle. Wir unterstützen die Forschung und helfen bei der Entwicklung von Geschäftsmodellen. Mit einer breit aufgestellten Expertise von Venture Capital über Business Development bis hin zum Kapitalmarkt, setzt sich unser Komitee mit den neuesten Trends und Entwicklungen in der Wirtschaft auseinander.

Andreas Orbig / Vorsitzender

Andreas Orbig berät als Rechtsanwalt auf dem Gebiet des Wirtschafts- und Gesellschaftsrechts, mit besonderem Fokus auf wirkungsorientierten Transaktionen („Impact M&A“) und nachhaltigen Venture Capital Investments. Seine nachhaltige, soziale und umweltbewusste Lebensweise, sowohl im geschäftlichen, wie im privaten Alltag, stellt die Grundlage für die Nachhaltigkeit der Rechtsberatung dar.

Marc Theiner / Mitglied

Marc Theiner lebt seine Leidenschaft für die Digitalisierung und das Netzwerken. Mit seinem klaren Fokus auf die Welt der Zukunft entwickelt und fördert er nachhaltige Digitalisierungsprojekte. Im Rahmen von Social Impact Ventures gestaltet Marc aktiv, wie wir leben werden. Von Hause aus Jurist kann er hierfür auf ein großes, internationales Netzwerk in Politik und Wirtschaft zurückgreifen. Entrepreneurship und Sustainability sind für ihn nicht nur Worthülsen sondern mitgestaltete Wirklichkeit.

Sergio Correa / Mitglied

Sergio Correa arbeitet für die BMW Group an zukünftigen Fahrzeugprojekten mit einem Schwerpunkt auf Lieferkettenstrategie, Zulifererentwicklung und Industrie 4.0. Mit seiner Erfahrung in Data Science, im internationalen Geschäft und in der Automobilindustrie unterstützt er den Lawyers Club dabei einen interdisziplinären Thinktank zum Thema Nachhaltigkeit aufzubauen.

Beirat:

Anthea Amirian / Beirat

Als Innovation Management Professional bei der Knorr-Bremse AG befasst sich Anthea Amirian intensiv mit Innovationsprojekten von deren Geschäftsmodellierung bis hin zur Business Case-Ableitung inkl. Kapitalwertberechnung. Lösungen zum Thema Nachhaltigkeit nehmen dabei einen zunehmend zentralen Stellenwert ein. Durch ihre vorangehende Tätigkeit in der internationalen Geschäftsentwicklung für Outsourcing-Deals (>100 Mio.€) verfügt sie über ein breites Netzwerk in die globale Startup Szene.

Deine Projektgruppe

Deine passende Projektgruppe ist nicht dabei? Unsere Mitglieder können sich jederzeit dazu entscheiden ihr Fokusthema in einer neuen Projektgruppe zu etablieren. Mit einem breiten und hochwertigen Netzwerk unterstützen wir gerne die Visionen unserer Mitglieder.